Wir über uns

WIR sind die Abiturienten- und Absolventenvereinigung Alemannia Fürth. Wir sind als farbentragende Verbindung ein Zusammenschluss aus derzeitigen und ehemaligen Schülern, die überlieferte studentische Traditionen pflegen. Zudem sind wir als Verbindung politisch und konfessionell neutral. Unsere ZIELE sind die Pflege und der Erhalt von Freundschaft, Zusammenhalt und Gemeinschaft über die Dauer der gemeinsamen Schulzeit hinaus. Diese Werte finden sich seit über 100 Jahren in der Alemannia Fürth. Seit der Gründung am 27.12.1908 treffen sich in der Alemannia Jung und Alt, um diese Werte zu pflegen und zu erhalten. Dabei wird allem voran gemäß unserem Wahlspruch „In Treue fest!“ die Freundschaft großgeschrieben. Denn in der Alemannia findet man Freundschaften, die ein Leben lang halten und ein jedes Mitglied ein zweites Zuhause.
In Treue fest! A.A.V. Alemannia Fürth e.V. Herzlich willkommen bei der
A.A.V. Alemannia Fürth e.V. i. PSC
Verkehrslokal: Gaststätte „Zum Tannenbaum“ - Helmstraße 10 - 90762 Fürth
BILDUNG & TRADITION sind Eckpfeiler unserer Verbindung. Zu unserem Programm gehören neben Treffen in fröhlicher Runde auch alle möglichen interessanten Unternehmungen. Darunter fallen nicht nur einfache Kneipenbesuche oder Stammtische, sondern vielmehr alle Arten von Unternehmungen und Ausflügen, unter anderem Bälle, der Besuch kultureller Einrichtungen, wie auch Weinfahrten. Dabei sind Vorträge ein wesentlicher Inhalt unserer Veranstaltungen. Dennoch stehen bei uns im Mittelpunkt Zusammenhalt, Freundschaft und die aktuellen Themen des Lebens. Denn wir bringen Tradition und Zukunft zusammen! SOZIALES ENGAGEMENT wird bei uns besonders honoriert. Mit dem Alemannenpreis, den wir seit 2004 am Weihnachtskonzert unserer Stammschule, das Hardenberg Gymnasium Fürth vergeben, ehren wir Schüler, die besonders sozial engagiert sind. Denn zur Freundschaft gehört das soziale Einstehen füreinander und für andere. MIT DIR Besuche uns einfach und verschaffe Dir Deinen ganz persönlichen Eindruck von uns. Warum sollte die Alemannia Fürth nicht auch etwas für Dich sein? Wir reichen auch Dir unsere Hand zur Freundschaft! UNSERE VORAUSSETZUNGEN sind, dass du Interesse an der Alemannia hast. Denn wir nehmen Mitglieder unabhängig des Alters, der Konfession und der Schule auf. Grundvoraussetzung sollte lediglich die Vollendung des 16. Lebensjahres sein. Trete doch einfach mit uns in Kontakt!
Die Historie unserer Alemannia
1907 Am 24.03. gründen die Absolventen der Königlichen Realschule Fürth Ernst Wolfgang Bauer, Willy Hecht und Heinrich Heinemann die Verbindung Predenturia mit dem Ziel die in der Schulzeit gewachsenen Freundschaften zu bewahren und zu pflegen. Als Symbol ihrer Ideale – Treue, lebenslange Freundschaft und Verlässlichkeit – wählen sie die Farben Blau-Gold-Rot. 1908 Am 27.12. schließen sich in der Gaststätte „Herrnstübl“ in der Blumenstraße die Predenturia und die „pennale“ Verbindung Bajuvaria zur Freien Absolventen-Vereinigung Alemannia Fürth zusammen. Man einigt sich bei der Fusion auf die Farben Blau-Gold-Rot der Predenturia und die Deckfarbe Weiß der Bajuvaria als oberste Farbe im Couleur. Deshalb ist die Mützenfarbe der Alemannia nicht blau, sondern weiß. Zum Wahlspruch wird „In Treue fest“, der Zirkel steht für „vivat, crescat, floreat Alemannia“. Das erste Präsid besteht aus Heinrich Heinemann als Senior, E. W. Bauer als Consenior und Willy Hecht als Fuchsmajor. Schon im ersten Jahr ihres Bestehens zählt die Alemannia 16 Mitglieder.
1920 Aus dem Ersten Weltkrieg kehren 26 Bundesbrüder nicht mehr zurück. Obwohl die Alemannia 1919 mit 29 neuen Mitgliedern den bis dahin und auch später nie mehr erreichten Zuwachs verzeichnet, droht in den Wirren der Nachkriegszeit die Auflösung. 1921 Zusammen mit der Lützowia Nürnberg, der Karbonaria Nürnberg, der Alemannia Fürth und der Cimbria Nürnberg entsteht die Interessengemeinschaft der Nürnberg-Fürther Absolventenvereinigungen (I.d.A.N.). 1923 Im Zeichen der galoppierenden Inflation steigt der monatliche Mitgliedsbeitrag im Juli auf 5.000 Mark (zum Vergleich: 1 US-Dollar entspricht Ende Juli 1 Mio. Mark).
1925 Am 25.03. wird unter der Leitung von Max Schneider der Philisterverband gegründet. 1928 Wird das 20. Stiftungsfest mit einer Gesamtmitgliederzahl von 120 Bundesbrüdern aus Aktivitas und Philisterium begangen. 1931 Tritt die Alemannia zusammen mit den anderen Verbindungen des I.d.A.N. dem Passauer Sammelconvent bei. 1932 Am 02.04. berät der Bundesconvent über die Anschaffung neuer Fläuse. Um Reinigungskosten zu sparen entscheidet man sich angesichts der Weltwirtschaftskrise für die Farbe Schwarz. Seitdem entspricht die weiße Deckfarbe der Mützen nicht mehr der Flausfarbe. 1933 Der außerordentliche Bundesconvent vollzieht am 29.07. die politisch verordnete Gleichschaltung. 1936 Am Bundesconvent des 26.12. legt die Alemannia die Farben aus politischen Gründen formell ab und der offizielle Kneipbetrieb wird eingestellt. Dennoch lebt sie, wenn auch zurückgezogen weiter. Zum 30jährigen Bestehen wird ein Festabend im „Kulturverein“ abgehalten, der auch nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs als Treffpunkt dient. 1948 Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs scheint auch die Alemannia wieder am Ende zu stehen. 17 Bundesbrüder sind gefallen, drei werden vermisst, viele Bundesbrüder befinden sich in Gefangenschaft. Aufgrund eines Versammlungsverbots der Besatzungsmacht gilt die Alemannia als suspendiert bevor am 14.02. im Nebenraum der Gaststätte Schwarzbeck, Schwabacher Straße 60 eine außerordentliche und polizeilich angemeldete Mitgliederversammlung von 60 Alemannen die Wiedergründung beschließt. 1949 Vom 07.01. bis 09.01. wird das 40. Stiftungsfest gefeiert. Zum Schulschluss des Jahres treten 19 Absolventen und Schüler ein.
1952 Da zunehmend auch Abiturienten der Weg zur Alemannia gefunden haben wird sie am 29.03. in „Abiturienten- und Absolventenvereinigung“ umbenannt. Am 10.08. gründen die Alemannia und neun weitere bayerische Bünde im historischen Kneipheim der Batavia Passau den ehemaligen Passauer Sammelconvent als Passauer Seniorenconvent neu. 1954 Anlässlich des 45. Stiftungsfestes erfolgt am 29.05. die Bannerweihe in der Auferstehungskirche.
1959 Findet zum 50. Stiftungsfest im Geißmannsaal ein Ball mit 600 Personen statt. 1974 Beim 65. Stiftungsfest im Kolpingsaal finden erstmals Kommers und Ball am gleichen Abend statt. 1977 Bis 1984 findet jeweils Ende Juni der Vierfarbenball als Ball der vier Fürther Verbindungen Abituria, Absolvia, Alemannia und Germania statt. 2004 Anlässlich ihres 95. Geburtstags stiftet die Alemannia ihrer Stammschule, dem Hardenberg-Gymnasium, einen Preis, der soziales Engagement und Miteinander auszeichnet 2007 das 1000jährige Jubiläum ihrer Heimatstadt Fürth feiern die vier Fürther Verbindungen Abituria, Absolvia, Alemannia und Germania im Schwarzen Kreuz mit einem Vier-Farben-Milleniums-Kommers.
2009 Die AAV Alemannia Fürth begeht vom 19.06. bis zum 21.06. ihr 100. Stiftungsfest. Der feierliche Landesvater wird im Grünen Baum begangen, der Kommers findet in der Comödieund der Frühschoppen zum Ausklang im Tannenbaum statt.
Wir über uns